Montag, Dezember 10, 2018
Start Katzenpflege

Katzenpflege

Die Katzenpflege unserer Vierbeiner ist ein entscheidendes Kapitel, welches zur Gesundheit der Katzen beiträgt. So sollte diese auf keinen Fall vernachlässigt werden. Immerhin können auch Katzen, die sich in freier Wildbahn selbst um ihre Pflege kümmern, krank werden, wenn die Pflege nicht stimmt.Mehr lesen >>

Katzen Ohren werden mit Wattebällchen gereinigt.

Katzen Ohrenpflege – Wieso, weshalb und wie

Wie bei uns Menschen sind die Ohren einer Katze ein wichtiges Sinnesorgan. Die hohen dreieckigen Lauscher der Haustiere sind unglaublich effizient und leistungsfähig. Sie...
Katzen zähne werden von einem Tierarzt Untersucht.

Katzen Zahnpflege

Vielleicht klingt es etwas eigenartig, wenn man die Zähne seiner Katze reinigen soll, aber auch bei diesen kann es zu Zahnbelag und Zahnfleischentzündungen kommen....
Weiße Perserkatze wird gebürstet.

Die richtige Katzen Fellpflege für Lang- und Kurzhaarkatzen.

Angora, Main-Coon, Perser oder Birma – langes, seidiges Fell ist der Inbegriff der Katzenschönheit. Aber auch Kurz- und Mittelhaarrassen haben es den Menschen angetan und...
Katzeaugen werden bei Tierarzt untersucht.

Katzen Augenpflege richtig gemacht

Das Eindrucksvollste und Schönste an einer Katze sind wohl ihre Augen und damit das auch so bleibt, bedarf es manchmal einer gewissen Pflege. Im...

Und so gehört es zum wöchentlichen Pflichtprogramm eines jeden Katzenbesitzers, sich um Augen, Ohren, Fell und Krallen zu kümmern. Und natürlich dafür zu sorgen, dass sämtliche tierärztliche Kontrollgänge getätigt werden.

Pflegeaufwand, Kosten und Zeit

Wer sich eine Katze anschaffen möchte, der sollte sich vorab über die jeweiligen Pflegemerkmale der Rasse informieren. Denn Fakt ist, nicht alle Katzen sind gleich pflegeaufwendig. Und so gibt es diverse Rassen, die täglich mehrere Minuten Pflege benötigen, während andere Katzen alle zwei Wochen einen kleinen Pflegecheck durchmachen müssen. Wer sich also im Vornherein des Pflegeaufwandes seines Vierbeiners bewusst ist, der wird keine bösen Überraschungen erleben.

Von Fellpflege, Tierarzt und Co.

Lasst uns gemeinsam den vielen Fragen auf den Grund gehen, was zu einem gepflegten Kater oder einer gepflegten Katze dazugehört. Zum einen gehört natürlich der Gang zum Tierarzt, andererseits können Katzenbesitzer einiges tun, um die Pflege zuhause durchzuführen. Je nach Katzenart kann beispielsweise das Bürsten des Fells mehr oder weniger aufwändig sein. Langhaarkatzen benötigen tägliche Fellpflege, während die Deutsche Kurzhaarkatze nicht wirklich oft gebürstet werden muss.

Die Katzen Zahnpflege ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt und auch die Kontrolle will geübt werden. Immerhin müssen gerade Hauskatzen häufiger zur Zahnkontrolle als Freigängerkatzen. Neben den Zähnen ist auch die Pflege der Krallen von Nöten, vor allem bei Katzen, die sich nicht in freier Natur die Krallen wetzen können. Neben diesen Aspekten gehört die Pflege von Augen, Nase und Ohren ebenfalls dazu und da wir schon dabei sind – dürfen Katzen eigentlich gebadet werden? Diese und weitere Fragen lassen wir in dieser Rubrik nicht unbeantwortet.

Katzenpflege Utensilien

Die Pflege unserer Vierbeiner liegt uns oft sehr am Herzen und wir möchten natürlich nichts falsch machen oder etwas vergessen. Keine Sorge – eine Katze ist eines der pflegeleichtesten Haustiere. Ganz anders als der Hund oder Nagetiere. Damit haben auch Menschen mit weniger Zeit die Möglichkeit, ein Haustier überhaupt zu halten.

Wichtig ist jedoch, die wenigen Aspekte der Pflege bei Katzen nicht zu vergessen und regelmäßig durchzuführen. Doch welche Utensilien brauche ich, um die Pflege meiner Katze richtig durchführen zu können? Und welche Produkte eignen sich für welches Tier? Was mache ich, wenn sich meine Katze scheut und wie gewöhne ich junge Kitten an die Pflege? Diese und weitere Fragen lassen sich in dieser Rubrik bestimmt klären.

Tatsächlich macht die Katzenpflege auch jede Menge Spaß, immerhin liebt man sein Tier und möchte auch entsprechend Zeit mit ihm verbringen. Und auch den Katzen macht die Pflege mitunter richtig Spaß, viele von ihnen genießen das tägliche Bürsten und die zusätzlichen Streicheleinheiten. Wer zwei oder mehrere Katzen zuhause hat, der wird beobachten können, dass sich die Stubentiger auch gegenseitig pflegen. Dann ist dir sicherlich schon etwas Arbeit abgenommen.

Neue Beiträge

preloader