Getreidefreies Katzenfutter

0
116
Leckeres Getreidefreies Katzenfutter verteilt auf zwei Futternäpfe.
Africa Studio / Shutterstock.com

Gerade in der Tierwelt wird heiß darüber diskutiert, ob denn Getreidefreies Katzenfutter wirklich besser ist, als Futter mit einem gewissen Getreideanteil. Fakt ist natürlich – weder Hund noch Katze, brauchen Getreide im Futter, denn beide gehören zu den Fleischfressern. So würde auch die Katze, das Raubtier unter uns, in freier Natur Mäuse jagen und fressen oder sich von Kaninchenfleisch und Vögeln ernähren. Aber: Getreide ist günstiger als reines Fleisch und gleichzeitig ein hoher Energielieferant.

Katzenfutter ohne Getreide – wofür ist Getreide überhaupt gut?

Kohlenhydrate, Proteine oder essenzielle Fettsäuren, wichtige Spurenelemente, Vitamine oder Mineralstoffe – all das finden wir im Getreide wieder, welches wir zu einem Großteil an unsere flauschigen Vierbeiner verfüttern. Roggen, Hafer, Hirse und Reis oder Mais stehen unseren Tieren in der Nahrung zur Verfügung, wobei einige Getreidearten besser verdaut werden können als andere. Während der Hund noch einigermaßen gut mit dem Getreide im Futter klarkommt, tut sich die Katze als vollständiger Fleischfresser schon etwas schwerer. Trotzdem konnten Studien bereits belegen, dass die Katze auf eine gewisse Zufuhr von Kohlenhydraten angewiesen ist, vor allem während der Schwangerschaft.

Hinzu kommt, dass die Katze inzwischen zu den Haustieren gehört und längst kein Wildtier mehr ist. So haben sich auch die Verdauung und die Verwertung der Nahrung an die Verhältnisse angepasst. Dennoch sollte man eine Katze niemals ausschließlich mit Getreide füttern, denn immer noch können die Katzenmägen dies nicht perfekt verarbeiten.

Katzen Trockenfutter ohne Getreide oder getreidefreies Nassfutter?

Katze freut sich über leckeres Katzen essen.
fantom_rd / Shutterstock.com

Hier sei eindeutig gesagt: Die Mischung macht´s! Denn Fakt ist auch, dass ausschließlich getreidehaltiges Futter nicht gesund für die Katze ist. Besser ist es dann, wenn das Futter nährstoffschonend vorab gegart wurde. Dann kann das Getreide im Katzenfutter sogar zu einem wertvollen Bestandteil im Futter der Katze werden. Kohlenhydrate und Energien halten den Stoffwechsel in Schwung und sind gut für das Immunsystem. Für die Verdauung sind außerdem reichliche Ballaststoffe enthalten, welche die Verdauung anregen.

Gibt es eine Glutenunverträglichkeit bei Katzen?

Auch Katzen können auf Getreide, bzw. das enthaltene Gluten, allergisch reagieren. Dann muss es zwingend getreidefreies Nassfutter oder Katzen Trockenfutter ohne Getreide sein. Bei einem derartigen Verdacht sollte man sich aber vorerst an einen Tierarzt wenden, um eine eindeutige Diagnose zu erhalten. Benötigt die Katze getreidefreies Katzenfutter, so ist dies aber längst kein Grund zur Verzweiflung, denn inzwischen gibt es extrem viele Marken, die ihr Futter auf getreidefreier Basis verkaufen und dies sogar aus Überzeugung tun.

Warum getreidefreies Katzenfutter verkauft wird

Generell ist Getreide günstiger als Fleisch, weswegen auch viele Katzenbesitzer das günstige Futter aus dem Discounter wählen. Außerdem sättigt Getreide und ist aus diesem Grund mehr Füllstoff, als hochwertige Katzennahrung. Nur weil aber Katzenfutter drauf steht, ist nicht immer gesundes Katzenfutter enthalten. So kann zwar ein gewisser Anteil des Futters mit Getreide versetzt worden sein, der Großteil aber sollte aus hochwertigem Fleisch bestehen. Am besten ist es sogar, Katzenfutter ohne Getreide und Zucker zu kaufen, denn auf Zucker kann die Katze zu 100 Prozent verzichten.

Gutes Katzenfutter ohne Getreide und Zucker kaufen

Katzenfutter ohne Getreide ist gesünder, wobei ein kleiner Anteil davon nicht schädlich ist und bei Verdauungsproblemen sogar hilfreich sein kann. Wer jedoch direkt Trocken- oder Nassfutter ganz ohne Getreide kaufen möchte, der kann dies ohne Probleme tun.

  • Getreidefreies Nassfutter
  • Trockenfutter ohne Getreide
  • Getreidefreie Snacks und Leckerlies
  • Getreidefreies Ergänzungsfutter

Diese Marken können empfohlen werden:

  • Miamor Dinner Huhn und Ente
  • Miamor Dinner Huhn und Rind
  • Bozita Katzen Nassfutter Rind
  • Animonda
  • Catz finefood
  • Feringa
  • Josera
  • MAC´s
  • Purizon
  • Sanabelle

Katzen komplett Barfen – getreidefreies Katzenfutter extrem

Eine reine Fleischfütterung bedeutet in der Regel, dass die Katze gebarft wird, also ausschließlich von rohem Fleisch ernährt wird. Hierfür müssen Katzenbesitzer nicht selbst auf die Jagd gehen, sondern können das Barf Futter direkt online bestellen, natürlich sicher abgepackt und fertig zur Fütterung.

Wichtig: Die Haltbarkeitsdauer des BARF Futters ist begrenzt, sodass man häufiger nachbestellen muss.

  • BARF Frischfutter-Paket für Katzen von Pets Deli
  • BARF – vollständige Fleischmahlzeit Enge von Frostfutter. Center
  • BARF Frostfutter-Miezen-Mix
  • ProCani BARF Complete Paket von Fressnapf-Online
  • Premium Fostfutter BARF Huhn von eBarf
  • Starterpaket FeliFine BARF plus Öl von Zooroyal Shop
  • PETMAN BARF Online Komplettmenü von Fressnapf

Natürlich sind die reinen Fleischlösungen teurer als die getreidefreien Mischfutter. Wer von den herkömmlichen Fütterungen auf getreidefreies Futter umsteigen möchte, der muss sein Tier schrittweise daran gewöhnen. Ist der Katzenmagen an eine bestimmte Fütterung gewöhnt, so sollte man keine radikalen Umstellungen vornehmen. So könnte es sein, dass die Katze empfindlich auf das neue Futter reagiert und es zunächst komplett links liegen lässt.

Für die Umstellung ist es am besten, das neue Futter portionsweise unter das alte Futter zu mischen. Generell kann es aber auch passieren, dass die Katze das neue Futter überhaupt nicht annimmt, auch wenn es vielleicht gesünder wäre. Auch die Zeit der Futterumstellung ist wichtig, sodass man nicht während des Fellwechsels oder anderen Ausnahmesituationen (beispielsweise während einer Schwangerschaft oder direkt nach einer Kastration) das Futter wechseln sollte.

In den meisten Fällen weiß die Katze von heute aber, was gut ist und was nicht. Getreidefreies Katzenfutter ist eine nicht verkehrte Lösung, zumal man Allergien vorbeugt. Am besten gewöhnt man die Katze schon in jungen Jahren an getreidefreies Nassfutter oder Trockenfutter in Kombination.


Wie hat dir der Artikel gefallen?

5/52 ratings

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here